Web2null

im Fremdsprachenunterricht

Bildbearbeitung

Posted by tanuscha2382 - Februar 21, 2009

Bildbearbeitung und Berufe

 

Lernszenario: Bildbearbeitung und kennen lernen von Berufen.

 

Beschreibung der Zielgruppe:

Es handelt sich um eine Lerngruppe, die aus internationalen Erwachsenen besteht. Diese sind im Alter zwischen 20 bis 30 Jahre alt. Sie sind im Vorbereitungskurs auf das Arbeitsleben. Der Kurs bietet Volkshochschule als ein Regionalprojekt für Arbeitslosen. Sie sollen fortgeschrittene Deutschkenntnisse erlangen. Der Kurs geht über 6 Monate. Im 6. Monat sollen die Schüler lernen im Internet Informationen zu sammeln und diese auszuwerten und zusammenzufassen. Außerdem sollen sie lernen mit dem Bildbearbeitungsprogramm „Gimp“ eine Fotocollage zu erstellen. Sie lernen dabei zusätzlich den Umgang mit einem Textverarbeitungsprogramm. Dabei verlieren sie auch die „Angst“ vor dem Computer. Als Abschlussprojekt, sollen sie ihren Traumberuf in einem kleinen Bericht zu beschreiben und ihn in einer Collage darstellen.

 

Aufgabenstellung:

 

Jeder Teilnehmer der Gruppe überlegt sich seinen Traumberuf. Anschließend sucht er im Internet Informationen und Bilder zu diesem Beruf und schreibt einen kleinen Bericht in einem Textverarbeitungsprogramm, z.B. Word. Zum Schluss macht er eine Fotocollage, die diesen Beruf darstellt. Danach sollen die Teilnehmer ihre Fotocollage der Gruppe vorstellen und etwas zu diesem Beruf erzählen.

 

Beispiel:

 

Der Traumberuf von Teilnehmer XYZ ist der Feuerwehrmann.

 

Sein Bericht:

 

Berufsbeschreibung

Die Feuerwehrmänner sind Berufsleute, die sich – oft unter Einsatz des eigenen Lebens – für die Rettung von Menschen und Tieren in Brandkatastrophen oder sonstigen Unfällen einsetzen. Manchmal können sie die Personen oder Tiere auch nur noch tot bergen. Die Feuerwehrleute sind auch nach der Rettung oder Bergung oft noch lange am Unglücksort beschäftigt: Sie kümmern sich darum, dass alle Hindernisse und Gefahrenquellen beseitigt sind, so dass keine Unfallgefahr mehr bleibt. In der Zeit, in der die Feuerwehrleute nicht im Einsatz sind, sitzen sie nicht etwa untätig herum, sondern warten ihre Fahrzeuge, Geräte und kümmern sich um den Unterhalt ihrer Gebäude. Sie können für den Staat arbeiten, für große Industrieunternehmen oder Flughäfen.

Voraussetzung ist Einsatzbereitschaft, Verantwortungsbewusstsein, gutes Körpergefühl, Reaktionsschnelligkeit, Umsicht, Belastbarkeit, differenziertes Risikobewusstsein, Kraft, Teamgeist, Flexibilität, Schwindelfreiheit.

Die Ausbildung dauert 9 Monate bis 3 Jahre je nach Vorbildung.

 

Hilfestellung für die Bearbeitung der Fotocollage mit Hilfe der gelernten Werkzeuge:

 

1.      Suchen Sie ein lizenzfreies Hintergrundbild für Ihre Collage im Internet. Anschließend suchen Sie weitere nicht urheberrechtlich geschützte Bilder, die zu Ihrer Collage passen. Achten Sie darauf, dass die Hintergrundfarbe einen Kontrast zum Objekt bildet, damit das Objekt in Schritt 4 am Pfad ausgeschnitten werden kann.

2.      Wie soll Ihre Fotokollage aussehen, damit sie den kreativen Text illustriert? Erstellen Sie eine grobe Skizze.

3.      Öffnen Sie das Foto von sich in „gimp“.

4.      Öffnen Sie auch die anderen Bilder, die Sie noch verwenden möchten. Die Objekte können mit dem Pfad-Werkzeug ausgewählt werden. Markieren Sie die Umrisse des Objektes mit dem Tool „Pfade erstellen und bearbeiten“. Bedenken Sie, dass jedes Objekt in eine neue Ebene eingefügt werden muss. Dafür müssen Sie das Objekt vom Pfad auswählen, mit Strg+C kopieren und mit Strg+V einfügen. Dadurch entsteht eine eingefügte Ebene (eine schwebende Auswahl), die Sie bestätigen, indem Sie nun eine neue Ebene erzeugen. Die Bezeichnung der Ebenen können durch einen Doppelklick auf die Ebenennamen umbenannt werden. Nachdem Sie die Objekte auf ihr Hintergrundbild kopiert haben, können Sie Ihrer Collage mit Hilfe der zahlreichen Werkzeuge eine besondere Note verleihen! In dem deutschsprachigen Benutzerhandbuch finden Sie hilfreiche Tipps.

5.      Speichern Sie Ihr Projekt im png-Format und drucken Sie es aus.

 feuerwehrfertig

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: